Break Even für viertes Quartal versprochen
Web.de steigert Verlust auf 50 Millionen Euro

Web.de hat seinen Fehlbetrag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 deutlich ausgeweitet, will aber weiter im vierten Quartal 2002 profitabel wirtschaften.

WiWo/Reuters KARLSRUHE Der Fehlbetrag 2001 hat sich von von 29,9 auf 50,4 Millionen Euro erhöht. Der operative Verlust stieg von 28,8 auf 33,3 Millionen Euro. Der Umsatz verbesserte sich hingegen von 11,8 auf auf 16,6 Millionen Euro.

Den hohen Jahresfehlbetrag begründete Web.de mit Restrukturierungskosten von 17,1 Millionen Euro. Das eingeleitete Restrukturierungsprogramm solle im laufenden Geschäftsjahr den Konzernverlust um etwa 20 Millionen Euro entlasten.

"Der Vorstand bekräftigt erneut den geplanten Break Even für das vierte Quartal 2002", hieß es in der Mitteilung. Im ersten Quartal 2002 hat Web.de nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 4,8 Millionen Euro und einen Fehlbetrag von 3,5 Millionen Euro verbucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%