Breitband-Zugänge
Studie: Deutsche gehen mit schnellerer Technik ins Internet

dpa-afx AMSTERDAM. Jeder vierte deutsche Haushalt wird bis 2005 einer neuen Studie zufolge mit schnellerer Breitband- Technik Zugang zum Internet haben. Deutschland werde damit hinter Skandinavien mit bis zu 40 % der Haushalte auf Platz zwei liegen, teilte das Marktforschungsunternehmen Forrester Research B.V. (Amsterdam) in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie mit.

Breitband-Zugänge per ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) oder Satellit sind um ein Mehrfaches schneller als herkömmliche Analog- oder ISDN- Leitungen. Das wachsende Angebot und sinkende Preise würden die Breitband-Quote in Europa von jetzt 0,2 auf 18 % in fünf Jahren anheben.

Die Preise für den schnellen Zugang ins Internet sollen demnach bis Ende 2002 in zehn von 17 Ländern unter 30 Euro (rund 60 DM) sinken. Mit der wachsenden Nachfrage, die von aufwendigen Internet-Inhalten wie Musik oder Filmen angetrieben werde, und zunehmendem Wettbewerb könnten kleinere Zugangs-Anbieter nicht mithalten. Der Kampf werde wegen riesiger Investitionen von den großen Telekommunikationsfirmen ausgefochten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%