Bremen demütigt FC Bayern - Rückschlag für 1860
Trauertag für die Bayern

Am Samstag ließ sich der FC Bayern vorzeitig jede Chance auf die Deutsche Meisterschaft aus der Hand nehmen. Werder Bremen demütigte den Rekordmeister regelrecht.

HB DÜSSELDORF. Nach 1965, 1988 und 1993 holten die Hanseaten erneut den deutschen Fußball-Titel an die Weser. Mit seinem 3:1-Triumph gab das Team von Trainer Thomas Schaaf im Olympiastadion zugleich den Scharfmachern der Abteilung "Attacke" des FC Bayern München eine sportliche Antwort. Der gedemütigte Vorjahressieger stand am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit leeren Händen und einem düpierten Helden da: Nationaltorwart Oliver Kahn unterlief gegen Bremen wie beim Champions-League-Aus gegen Real Madrid und beim K.o. im DFB-Pokal gegen Alemannia Aachen ein mitentscheidender Patzer.

Zwei Spieltage vor Saisonschluss herrscht seit Sonntagabend in der bayerischen Landeshauptstadt aus doppeltem Grund Trauer. Der TSV 1860 München musste im Abstiegskampf mit dem 0:3 (0:1) bei Hansa Rostock einen weiteren Rückschlag einstecken und weist jetzt vier Punkte Rückstand auf das "rettende Ufer" auf. Der VfL Bochum dagegen steuert immer unaufhaltsamer in Richtung UEFA-Cup-Platz. Durch das 3:0 (1:0) gegen den SC Freiburg am Sonntag überholte der VfL den Revier-Rivalen aus Dortmund und kletterte auf den 5. Tabellenplatz.

"Es sieht so aus, als ob das, was wir vorher in Richtung Bremen geschickt haben, uns selbst getroffen hat", meinte Michael Ballack in Bezug auf die großspurigen Ankündigungen von Bayern-Manager Uli Hoeneß ("Wir werden sie wegfegen") vor dem Spitzenspiel. Ob die Münchner mit Chefcoach Ottmar Hitzfeld, der sowieso nur noch ein Jahr weitermachen will, in die Erfolgsspur zurückfinden, bezweifelt der frühere Bayern-Kapitän Paul Breitner. "Es ist die Frage der Stunde, ob der Trainer von dem großen Schnitt ausgenommen werden kann, der jetzt unbedingt notwendig ist", schreibt er in der "Bild am Sonntag".

Seite 1:

Trauertag für die Bayern

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%