Brennstoffzelle serienreif in 2004
Masterflex peilt Ergebnissprung an

Der im SDax gelistete Schlauchhersteller Masterflex hat im Geschäftsjahr 2002 deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerungen erzielt und erwartet für 2003 ein noch schnelleres Gewinnwachstum als bisher.

Reuters DÜSSELDORF. "Wir sind mehr als zufrieden", kommentierte Vorstandschef Detlev Herzog das Jahresergebnis in dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht. Masterflex habe von seinem breiten Produktsortiment profitiert, das an Kunden in mehr als 20 Branchen verkauft werde. "Konjunkturdellen in einzelnen Bereichen konnte Masterflex daher überkompensieren." Erhebliche Umsatz- und Ergebnisbeiträge erwarte der Hersteller von High-Tech-Schläuchen in den nächsten Jahren von seinem Geschäftsfeld Medizintechnik. Zudem werde eine neu entwickelte Brennstoffzelle ab 2004 in Serie gehen.

Der Umsatz sei im vergangenen Jahr um 24,1 Prozent auf 56,82 Millionen Euro gestiegen und damit noch deutlicher als bereits im November prognostiziert, teilte das Gelsenkirchener Familienunternehmen zur Bilanzpressekonferenz mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhte sich um 14,1 Prozent auf 5,61 Millionen Euro. Der Konzernjahresüberschuss legte um 25,1 Prozent auf 2,52 Millionen Euro zu und das Ergebnis je Aktie stieg um 26,7 Prozent auf 0,57 Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen eine unveränderte Dividende in Höhe von 0,40 Euro je Aktie vor. Eine höhere Dividende wolle man nicht ausschütten, um die Cash-Position nicht zu belasten, begründete dies eine Unternehmenssprecherin.

2003 peile Masterflex auf Grund der Produktausweitung eine weitere Umsatzsteigerung von etwa elf Prozent und eine Steigerung des operativen Ergebnisses (Ebit) von 20 bis 28 Prozent an. Man werde eher am oberen Ende dieser Schätzung liegen als am unteren, sagte eine Sprecherin des Unternehmens, das seit dem Jahr 2000 an der Börse gelistet ist. Rund ein Drittel der Aktien befinden sich in Streubesitz, der Rest liegt in den Händen der drei Gründerfamilien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%