Brief an Aktionäre und Angestellte
Vivendi-Chef: Konzern stand kurz vor Insolvenzantrag

Die Vivendi Universal SA, Paris, stand Mitte Juli nach Angaben ihres neuen Chairman Jean-Rene Fourtou kurz vor einem Insolvenzantrag. Fourtou ließ am Montag verlauten, mittlerweile habe man eine Übereinkunft mit den Banken über zusätzliche Mittel in der Größenordnung von zwei Mrd. Euro erreicht. In einem Brief an Aktionäre und Angestellte des Mischkonzern heißt es, Fourtou sei zuversichtlich, dass Vivendi die Finanzkrise überstehen werde.

vwd PARIS. "Wir meistern diese schwierige Phase um einen Preis: Hohe Zinskosten, Beschränkungen bei den besicherten Vermögenswerten und die absolute Notwendigkeit, das Veräußerungsprogramm im Konzern schnell umzusetzen", schreibt Fourtou in dem Brief.

Fourtou räumt in dem Brief ein, dass die finanzielle Situation von Vivendi Universal "angespannt" war, er habe jedoch den Weg aus der Krise aufgezeigt. "Es gab eine dramatische Krise bei der kurzfristigen Liquidität", schreibt Fourtou. Die neue Kreditlinie über zwei Mrd Euro werde von den Hauptgläubigerbanken arrangiert, darunter BNP Paribas, Societe Generale und Deutsche Bank. Bis Ende September dürfte die Summe zur Verfügung stehen. Die rechtlichen Bedingungen der neuen Kredite seien bereits vom Vivendi-Verwaltungsrat gebilligt worden.

Foutou stellte daneben klar, dass sich das Verkaufsprogramm nicht auf Cegetel, die Beteiligung an Canal Plus SA, Paris, oder Universal Music und Vivendi Universal Entertainment ertreckt. Aus dem Verlagsbereich solle nur Houghton Mifflin veräußert werden.

Fourtou betonte, der Wert der Geschäftsbereiche und Beteiligungen von Vivendi übersteige die Verbindlichkeiten bei weitem und erlaube eine deutliche Wertsteigerung. Als mögliche strategische Optionen für den Konzern nannte der CEO die Mehrheitsübernahme bei Cegetel und Vivendi Environnement sowie den Ausbau des internationalen Mediengeschäftes. Alles sei möglich, sagte Fourtou, nur nicht alles zur gleichen Zeit. Alle Konzernbereiche müssten sich nun auf die Generierung von Cash-Flow und die Verbesserung des Nettogewinns konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%