Brief an Bundespräsident Rau
Deutschland soll Zwangsarbeiter zügiger entschädigen

ap WARSCHAU. Vertreter ehemaliger Zwangsarbeiter haben am Freitag Deutschland aufgefordert, endlich mit den Entschädigungszahlungen zu beginnen. In einem Brief an Bundeskanzler Gerhard Schröder, Bundespräsident Johannes Rau und Bundestagspräsident Wolfgang Thierse hieß es, juristische Vorwände und bürokratische Entschuldigungen könnten nicht rechtfertigen, dass grundlegende Entscheidungen immer wieder verschoben würden.

Der Brief wurde im Anschluss an ein Treffen der deutsch-polnischen Stiftung Versöhnung geschrieben. Die Stiftung vertritt ehemalige Zwangsarbeiter aus Polen sowie aus anderen osteuropäischen Ländern.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%