"Brief wird sehr ernst genommen"
Fußball: Bombendrohung vor Israel-Länderspiel

Nach einer anonymen Bombendrohung im Vorfeld des Fußball-Länderspiels Dänemark gegen Israel am Mittwoch in Kopenhagen haben die dänischen Behörden die Sicherheitsmaßnahmen noch einmal verstärkt.

dpa KOPENHAGEN. Wie die Kopenhagener Tageszeitung "Information" in ihrer Dienstag-Ausgabe berichtet, hat der Dänische Fußball-Verband (DBU) einen Drohbrief erhalten. In dem Schreiben an die DBU wurde eine "große Explosion" angekündigt, durch die "Zuschauer und die dänischen WM-Spieler in Gefahr sein werden".

Die DBU wollte sich nicht zu dem Schreiben äußern. Die Polizei reagierte besorgt auf die Drohung. "Angesichts dessen, was gerade in Palästina und in der Welt passiert, nehmen wir diese Art von Brief sehr ernst", zitiert die Zeitung einen Polizeivertreter. Die Sicherheitsbehörden planen, die Kontrollen innerhalb und außerhalb des Stadions zu intensivieren, um möglichen pro-palästinensische Kundgebungen oder Störungen vorzubeugen.

Um das Stadion wird eine Sicherheitszone gezogen. Weit vor den Eingängen zu der Arena werden die Zuschauer bereits kontrolliert. Ungeachtet dessen hat eine in Dänemark ansässige Palästinenser-Gruppe für Mittwoch eine anti-israelische Protestaktion in der Nähe des Stadion angekündigt.

Wegen der unsicheren Lage in Israel kann die Nationalmannschaft derzeit nur im Ausland antreten. Am 13. Februar hatte das Team in Kaiserslautern gegen Deutschland unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen gespielt und mit 1:7 verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%