Archiv
Bristol-Myers Squibb: Zuwachs

Der Pharmakonzern wird aktiv. Noch vor wenigen Wochen kursierten Gerüchte in New York, dass Merck den Konkurrenten Bristol-Myers aufkaufen will. Nun greift Bristol-Myers selbst zum Scheckbuch. Für 7,8 Milliarden Dollar kauft das Unternehmen die Pharmasparte von DuPont.

Dadurch sollen vor allem die Bereiche AIDS und Herzmedikamente ausgebaut werden. Das Geschäft ist die größte Übernahme von Bristol-Myers seit der Fusion mit Squibb im Jahr 1989. Für DuPont wird sich die Finanzspritze voraussichtlich im Jahr 2002 auf die Geschäftsbücher auswirken. Zu Beginn der Woche war bereits spekuliert worden, dass Bristol-Myers acht Milliarden Dollar für die Pharmasparte zahlen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%