Archiv
Briten errichten Hauptquartier für Schutztruppe in Kabul

Während die Verhandlungen über die Stationierung der internationalen Schutztruppe in Kabul noch andauern, haben britische Soldaten bereits mit dem Aufbau eines Hauptquartiers in der afghanischen Hauptstadt begonnen.

dpa LONDON/KABUL. Wie die BBC am Montag berichtete, wurden zu diesem Zweck weitere 70 Soldaten in der Nacht nach Kabul entsandt. Die nach unbestätigten Informationen 5 000 bis 6 000 Mann starke Truppe wird in den ersten drei Monaten unter britischem Kommando stehen.

Der Außenminister der afghanischen Übergangsregierung, Abdullah Abdullah, hatte am Sonntag bekannt gegeben, über die Truppenstationierung sei in Gesprächen mit dem britischen Generalmajor John McColl eine Vereinbarung erzielt worden. McColl soll die Truppe befehligen. Nach Angaben des britischen Verteidigungsministeriums sollte die Vereinbarung noch am Montag unterzeichnet werden. Schwierigkeiten bei der Übersetzung der Dokumente hätten die Unterzeichnung verzögert, hieß es in London.

Ein Erkundungsteam aus insgesamt 15 hochrangigen Offizieren aus den Entsendestaaten soll in Kürze nach Kabul aufbrechen. Nach britischen Presseberichten wird das Team von dem britischen Brigadegeneral Barney White-Spunner geleitet. Von deutscher Seite aus seien zunächst fünf Mann, darunter zwei Verbindungsoffiziere, beteiligt, sagte ein Bundeswehrsprecher in Potsdam. Das Erkundungsteam wird nach den Worten von Verteidigungsminister Rudolf Scharping voraussichtlich am Neujahrstag von Großbritannien aus starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%