Archiv
Briten zweifeln an Tim HenmanDPA-Datum: 2004-07-01 14:15:24

London (dpa) - Die Tennis-Fans in Großbritannien haben den Glauben an einen Wimbledon-Sieg ihres Helden Tim Henman verloren.

London (dpa) - Die Tennis-Fans in Großbritannien haben den Glauben an einen Wimbledon-Sieg ihres Helden Tim Henman verloren.

Am Tag nach der 6:7 (5:7), 4:6, 2:6-Niederlage des 29-Jährigen im Viertelfinale der 118. All England Championships gegen den Kroaten Mario Ancic machte sich Ernüchterung breit. «Henmans Titelträume vom Feuer eines jungen Kroaten zerstört», titelte die Tageszeitung «The Independent» nach dem Debakel gegen den 20-jährigen «Super Mario».

Für den «Guardian» erhebt sich gar die Frage: «Hat er den Zenit überschritten?» Und weiter: «Henmans Hoffnungen enden mit einem Wimmern.» Viele Chancen werden dem in die Jahre gekommenen fairen Sportsmann auch von der «Times» nicht mehr eingeräumt, in der es heißt: «Die Zeit läuft ihm davon, während eine neue Generation das Kommando übernimmt.» Henman hatte sich am Mittwoch auch im elften Anlauf wieder frühzeitig von dem Traum verabschieden müssen, erster Brite nach Fred Perry 1936 auf dem Thron von Wimbledon zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%