Britische Compere-Gruppe
Weiterer Interessent für das Telekom-Kabelnetz

Im Falle eines Scheiterns des Verkaufs des Telekom-Kabelnetzes an den US-Konzern Liberty Media stünde einem Zeitungsbericht zufolge bereits ein anderer Interessent für das Netz bereit. "Wir wären sofort bereit, einzuspringen und ein Angebot zu machen", zitierte die "Financial Times Deutschland" den Gründer der britischen Finanzmaklergruppe Compere, Phil Mochan.

Reuters HAMBURG. Dabei sei Mochan bereit, einen ähnlichen Preis wie die zwischen der Telekom und Liberty vereinbarten 5,5 Mrd. Euro zu zahlen, hieß es. "Der Preis erscheint mir durchaus angemessen", wird der Firmengründer zitiert.

Das Bundeskartellamt hatte zuletzt erklärt, die derzeit laufende Prüfung der Übernahme des Netzes durch Liberty werde dadurch erschwert, dass Liberty auch bei dem deutschen Bezahl-Fernsehsender Premiere entsteigen wolle. Bei der derzeitigen Prüfung geht es den Angaben zufolge im Kern darum, ob Liberty durch die Übernahme eine marktbeherrschende Stellung bekommen oder ausbauen könnte. Eine Entscheidung des Kartellamtes wird spätestens für den 7. Januar erwartet.

In dem Zeitungsbericht hieß es am Montag weiter, Compere-Gründer Mochan schätze, dass bei Vorlage eines Angebots seiner Gruppe im Januar ein Abschluss mit der Telekom Mitte 2002 realistisch wäre. Anfang 2003 könne dann mit dem Netzaufbau begonnen werden, der den Kalkulationen von Mochan zufolge zwischen drei und sieben Jahre dauern könne und rund sieben Mrd. Euro koste. Der Kaufpreis solle vor allem durch Gelder privater Investoren aufgebracht werden. Welche Banken und Investoren hinter Compere steckten, habe Mochan nicht sagen wollen.

Die Compere-Gruppe bietet den Angaben zufolge derzeit unter anderem mit der Westdeutschen Landesbank für das Telefonnetz der British Telecom in Großbritannien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%