Britische MMO2 und schwedische Telia
Handspring findet Mobilfunkpartner für Treo

Die Handspring Inc., Mountain View, hat die beiden europäischen Telekom-Konzerne MMO2 und Telia als Vertriebspartner für ihre neue Serie von Treo-Organizern gewonnen, die eine Kombination aus Handy, E-Mail-Terminal und Organizer darstellen. Das sagte Roy Bedlow, Marketing-Direktor bei Handspring Europe, dem Handelsblatt. Die Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbierten gilt als ausschlaggebend für den Markterfolg, weil nur so der Einstieg in das Handy-Ersatzgeschäft und in das Geschäft mit Mobilfunk-Neukunden gelingen kann.

DÜSSELDORF. Der Treo gilt als strategisches Schlüsselprodukt und Hoffnungsträger von Handspring. Mit ihm will das Unternehmen den Wandel vom Organizer-Hersteller zum Spezialisten für mobile Datenkommunikation schaffen. Handspring wird am Dienstag seine Zahlen für das zweite Geschäftsjahresquartal vorlegen. Die Analysten von Bank of America hoben am Montag die Handspring-Aktie von "Marketperformer" auf "Buy" an. Der Aktienkurs lag in New York am frühen Montag knapp über 7,10 $. Von 16 Analysten auf www.nasdaq.com setzen derzeit zehn die Aktie auf "Hold", fünf auf "Buy" und einer auf "Strong Buy". Für das erste Quartal 2002 (zum 29. September 2001) hat Handspring einen Umsatz von 61,4 Mill. $ gemeldet bei einem Nettoverlust von 26,2 Mill.$.

Im mobilen Datenverkerhr liegt der Zukunftsmarkt der Organizer. "Noch erhöhen diese Geräte nicht wirklich die Produktivität der Mitarbeiter", erklärt auch Gartner-Analyst Todd Kort. Sobald sie aber standardmäßig E-Mails empfangen könnten und mobile Kommunikation ermöglichten, ändere sich das. Handspring, die Handheld-Organizer mit dem Palm-Betriebssystem herstellt, wird mit den Mobilfunkbetreibern MMO2 Plc, London, und Telia AB, Stockholm, noch im ersten Quartal 2002 den Markteintritt ein Europa wagen. Die Mobilfunkanbieter werden den Treo als subventioniertes Paket mit einem Mobilfunk-Vertrag anbieten, sagte Handspring-Manager Bedlow. Zunächst wird der Treo in Großbritannien (Cellnet), Deutschland (Viag Interkom), Niederlande (Telfort), Irland (Digiphone) und Schweden (Telia) an den Start gehen.

Die 69x110x18 mm großen Geräte, die in einer Version (Treo 180) auch eine Tastatur statt eines Eingabestifts (Treo 180g) haben, sollen sich gegen Konkurrenz wie den Communicator des Handy-Herstellers Nokia und die Geräte anderer Handheld-Produzenten behaupten. Der Treo hat ein integriertes Mobilfunkmodul für 900 und 1 800 MHz und einen 16-MB-Speicher. Eine Version mit Farbdisplay (ca. 750 $) ist in Vorbereitung. Bis spätestens Mitte des Jahres soll der Treo auch für den Mobilfunkstandard GPRS gerüstet sein.

Organizermarkt ist stark in Bewegung

Der Organizermarkt ist stark in Bewegung geraten. Weltweiter Marktführer mit einem Anteil von knapp 30 % im dritten Quartal 2001 ist nach Angaben des Marktforschungsinstituts Gartner immer noch Palm. Insgesamt lieferte das Unternehmen von Juli bis September mehr als 750 000 Minicomputer aus. Allerdings sah das zweite Quartal 2001 für den Primus noch besser aus: Ein Marktanteil von 31,7 % bedeutete 890 000 ausgelieferte PDAs. Handspring konnte dagegen im dritten Quartal wieder zulegen: um 3,2 % auf knapp 14 % stieg der Marktanteil mit 352 000 ausgelieferten Geräten.

Überraschend kam der Einbruch bei Compaq, der der erfolgreichste der Hersteller von Handhelds mit Microsoft-Betriebssystem war: Der iPaq verlor im dritten Quartal fast 9 % seines Anteils am Weltmarkt und brachte nur 185 000 Handhelds in den Handel - im Vergleich zu 450 000 in den Monaten April bis Juni. Gartner erwartet, dass die Hersteller in diesem Jahr weltweit 16 Millionen Handhelds in die Geschäfte bringen können. Im vergangenen Jahr seien es 12,3 Mill. gewesen. 2005 sollen fast 40 Mill. der Persönlichen Elektronischen Assistenten ausgeliefert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%