Britische Rexam greift zu
Interbrew verkauft Nienburger Glas

Der zur Interbrew-Gruppe gehörende deutsche Glasflaschenhersteller Nienburger Glas soll künftig unter dem Dach des weltgrößten Getränkedosenherstellers Rexam arbeiten.

Reuters LONDON. Die britische Rexam werde Nienburger Glas inklusive Schulden für rund 108 Millionen Euro von dem belgischen Braukonzern übernehmen, teilten beide Unternehmen am Montag mit.

Der Verkauf steht den Angaben zufolge noch unter dem Vorbehalt der Regulierungsbehörden. Zudem hätten beide Konzerne eine Liefervereinbarung für Glasverpackungen an Interbrew geschlossen. Rexam werde die Übernahme aus vorhandenen Mitteln finanzieren.

Nieburger Glas beschäftigt mehr 1200 Mitarbeiter und ist eine Tochter der Bremer Brauerei Beck & Co, die Interbrew Anfang 2002 übernommen hatte. Von den nach Angaben des Fachverbandes Behälterglas umgesetzten 1,48 Milliarden Euro im Jahr 2001 hielt Nienburger Glas nach eigenen Angaben einen Marktanteil von 14 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%