Archiv
Britischer Außenminister erhöht Druck auf Pakistan

Der britische Außenminister Jack Straw hat in der Kaschmirkrise den Druck auf den pakistanischen Militärmachthaber Pervez Musharraf erhöht. "Ich glaube, General Musharraf meint es ernst. Aber der Test besteht in Taten, nicht in Worten", sagte Straw am Mittwoch in Neu Delhi nach Gesprächen mit seinem indischen Amtskollegen Jaswant Singh.

dpa NEU DELHI. Singh sagte nicht, wie lange Indien mit Militäraktionen warten werde. "General Musharraf hat genug Zeit gehabt. Er muss die Dringlichkeit der Situation begreifen", sagte Singh.

Straw hatte am Dienstag Musharraf getroffen und beide Länder ermahnt, weder zu Terror noch zu Krieg zu greifen. Die Kriegsgefahr zwischen den Atommächten Indien und Pakistan war durch ein Massaker an Frauen und Kindern in Kaschmir ausgelöst worden, für das Indien Pakistan mitverantwortlich macht. Musharraf versprach, das Vordringen von Extremisten über die Grenze in Kaschmir zu verhindern.

"Es ist unabdingbar, dass die Grenze wirksam und dauerhaft abgeriegelt und der Nachschub für Terroristen oder Freiheitskämpfer, wie auch immer man sie nennt, beendet wird", forderte Straw in Neu Delhi. Straw appellierte auch an Indien, sich zurückzuhalten. "Es muss alles getan werden, um den Konflikt mit anderen Mitteln zu lösen als durch eine militärische Eskalation", sagte Straw.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%