Archiv
British Telecom plant Ortsgespräch-Flatrate

vwd/afp LONDON. Der britische Telefonkonzern und Ex-Monopolist British Telecommunications will Presseinformationen zufolge kostenfreie Ortsgespräche gegen eine erhöhte Grundgebühr einführen und damit eine weitverbreitete Geschäftspraxis aus den USA kopieren. Die Londoner Tageszeitung "The Times" berichtete am Donnerstag, ab Dezember wolle British Telecom ihren Kunden anbieten, gegen einen festen Grundgebühr-Aufschlag alle Ortsgespräche unabhängig von Anzahl und Dauer kostenfrei zu stellen. Die monatliche Grundgebühr solle dabei von 9,25 GBP (30,80 DM) auf 14,99 GBP (49,96 DM) steigen.

British Telecom ist auch in mehreren weiteren europäischen Ländern aktiv, darunter in Deutschland als Großaktionär der Viag Interkom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%