Archiv
Broadcom: Kein Lichtblick

Broadcom hat nach Börsenschluss einen Quartalsverlust in Höhe von 436,4 Millionen Dollar. Ohne die Berücksichtigung von Akquisitionskosten, wies das Unternehmen einen Gewinn von 16 Cents pro Aktie aus.

Damit fiel das Ergebnis des Herstellers von Chips für die Kommunikationsindustrie um einen Cent besser als durchschnittlich erwartet aus. Der Umsatz ging im Vergleich zum Vorjahresquartal um 14 Prozent auf 210,9 Millionen Dollar zurück.

Für das laufende Fiskaljahr scheint noch kein Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Nachdem zunächst eine Umstrukturierung das Unternehmen belastet hatte, ist es nun der Umsatz der drücken könnte. Denn das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzrückgang und einem Verlust, da Großkunden wie Cisco Systems ihre Lagerbestände und Bestellungen zurückfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%