Archiv
Broadvision: Im Rahmen der reduzierten Erwartungen

Der Softwarehersteller Broadvision hat die Anleger vor einer bösen Überraschung bewahrt.

Nachdem das Unternehmen bereits Anfang Juli höhere Verluste angekündigt hatte, konnten nun die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten erfüllt werden. Broadvision meldete ein Minus von 53 Millionen oder 19 Cents pro Aktie. Die Einnahmen aus Softwareverkäufen haben sich halbiert, sagte das Management. Insgesamt ist der Umsatz um 49 Prozent auf 57,4 Millionen Dollar gefallen. Zudem plant Broadvision, weitere 15 bis 20 Prozent der Beschäftigten zu entlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%