Archiv
Broadvision: Unter Druck

Der Hersteller von Internetsoftware verliert zu Handelsbeginn weiter deutlich an Boden. Grund für den Kurssturz ist das Investmenthaus Goldman Sachs, das die Aktie herunter gestuft hat.

Bereits gestern sorgte die Credit Suisse First Boston für einen fallenden Aktienkurs. Broadvision dümpelt auf einem 52-Wochentief. Credit Suisse geht davon aus, dass das Unternehmen insbesondere im Kerngeschäft der Unternehmenssoftware geringere Wachstumsraten verbuchen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%