Archiv
Broadvision: Verlust kleiner als erwartet

Das B2B-Unternehmen Broadvision hat einen Verlust von 38,6 Millionen Dollar im ersten Quartal erwirtschaftet.

Vor einem Jahr wurde noch ein Gewinn von neun Millionen Dollar ausgewiesen. Mit einem Minus von 14 Cents pro Aktie übertrifft das Unternehmen die Erwartungen der Wall Street leicht- Analysten rechneten mit einem Verlust von 15 Cents je Aktie. Allerdings wurden die Erwartungen in den letzten Monaten schon deutlich gesenkt. Die Umsätze sind von 61 Millionen Dollar auf 91 Millionen Dollar gestiegen. Die Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr 2001 gibt Broadvision mit 360 Millionen bis 410 Millionen Dollar an. Die Gewinnzone soll wieder Ende des Jahres erreicht werden. Zudem wurde bekannt gegeben, dass Broadvision rund 15 Prozent der Beschäftigten entlassen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%