Archiv
Bronze für Degen-Herren

Es geht doch. Die deutschen Herren-Degenfechter betrieben Schadensbegrenzung mit einer Bronzemedaille gegen Russland. Somit herrscht zumindest eine gewisses Maß an Zufriedenheit im deutschen Fechter-Lager.

ATHEN. Jörg Fiedler lächelte still in sich hinein, dann wurde er von seinen Teamkollegen begeistert in die Arme genommen. Mit seinem Erfolg im letzten Gefecht gegen Sergej Kotschetkow sicherte der Tauberbischofsheimer der Herrendegen-Mannschaft am Sonntag gegen Russland Bronze und den deutschen Fechtern einen halbwegs versöhnlichen Olympia-Abschluss. Nach wenigen Volltreffern und einigen Enttäuschungen wurde die magere Bilanz immerhin noch ein wenig aufpoliert.

Nach dem Team-Trauma für die Florett-Herren boten die Degenfechter ein neues Drama: Der Mannschafts-Vizeweltmeister verlor zunächst im Halbfinale gegen Frankreich 44:45. Fiedler und seine Tauberbischofsheimer Teamkollegen Sven Schmid und Daniel Strigel besiegten dann im Gefecht um Bronze Weltmeister Russland mit 37:29. "Ich bin stolz auf die Jungs, sie haben es verdient", freute sich Degen-Bundestrainer Walter Steegmüller. "Jetzt brauchen wir keinen Trost mehr. Wir haben unser Konzept durchgezogen", sagte Strigel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%