Bronze jetzt das große Ziel
Rupprath sieht Gold davonschwimmen

Die Leistungen von Ian Crocker und Michael Phelps bei den Olympia-Ausscheidungskämpfen der US-Schwimmer haben Thomas Rupprath schwer beeindruckt.Und so hat er seine Ambitionen im Vorfeld der Spiele deutlich zurück geschraubt.

HB WUPPERTAL/DÜSSELDORF. Den Olympiasieg hat der Rekordjäger jedenfalls abgeschrieben. Mit seiner deutschen Bestmarke (51,88) vom 24. Mai 2002 in Warendorf galt der Schwimm-Profi lange als potenzieller Weltrekordmann und Anwärter auf den Erfolg über 100 m Schmetterling bei den Spielen in Athen. Jetzt sei, das hat der 27-Jährige realisiert, Bronze "das Maximalste und Schönste". Die Amerikaner Ian Crocker und Michael Phelps sind ihm davon geflogen: Weltmeister Crocker unterbot bei den US Trials in Long Beach seinen Weltrekord von Barcelona 2003 um 22/100 Sekunden auf 50,76, Phelps wurde als Zweiter in 51,15 gestoppt.

"Diese Zeiten sind für mich unerreichbar. Erst hinter den beiden wird es wieder menschlich." Rupprath spekuliert damit, dass man in Athen am 20. August mit einer Zeit um 51,5 Dritter werden kann. In diesen Regionen sieht er Europarekordler Andrej Serdinow aus der Ukraine - und sich selbst. "Aber viel weiter kann Thomas nicht kommen. Das ist ausgereizt", sagt Rupprath-Heimtrainer Henning Lambertz. "Es wäre vermessen zu sagen, Thomas ist ein Gold-Kandidat", meint auch Cheftrainer Ralf Beckmann.

Dabei ist der Athlet "kräftiger, ausdauernder und in der Grundschnelligkeit besser als jemals zuvor" (Lambertz). Seit den für ihn enttäuschenden deutschen Meisterschaften Anfang Juni in Berlin hat Rupprath 4,5 kg mehr Muskelmasse als bei seinem üblichen Wettkampfgewicht. Trotz allem wird er keine Chance haben.

Seite 1:

Rupprath sieht Gold davonschwimmen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%