Brüsseler Behörde will Mittel um 17 % aufstocken
EU-Kommission will Milliarden in Forschung investieren

Mit Investitionen in Milliardenhöhe will die EU-Kommission Europa zur "erfolgreichsten und wettbewerbsfähigsten Wissenswirtschaft in der Welt" machen.

ap BRÜSSEL. In ein neues Rahmenprogramm für Forschung und Innovation in Europa will die Brüsseler Behörde in den Jahren 2003 bis 2006 insgesamt 17,5 Mrd. Euro (34 Mrd. DM) investieren. Dies entspricht einer Steigerung von 17 % im Vergleich zum laufenden EU-Forschungsprogram, wie der zuständige Kommissar Philippe Busquin am Mittwoch mitteilte.

Das Programm lehnt sich an die Beschlüsse des Gipfels von Lissabon im Frühjahr 2000 an, auf dem sich die EU-Staats- und Regierungschefs für mehr Forschung und Bildung besonders im Internet stark gemacht hatten. Das jetzt vorgelegt Programm der Kommission soll auf dem anstehenden Europäischen Rat am 23. und 24. März in Stockholm erörtert werden. Busquin sagte, Europa sei für die herausragenden Wissenschaftler immer noch nicht attraktiv genug.

Dies sei auch Ursache einer ungenügenden Finanzierung. Bislang habe die EU etwa ein Prozent ihres Bruttoinlandprodukts in die Forschung investiert. Die USA stellten im Vergleich dazu 2,7 und Japan gar 3,1 % des BIP bereit. Damit Europa attraktiver für die Wissenschaft wird, will die Kommission zum einen die Forschung auf bestimmte Themen konzentrieren und die Arbeit zum anderen besser koordinieren. Des weiteren soll die Mobilität von Wissenschaftlern in Europa gefördert werden.

Als Schwerpunkte für die Forschung sieht die Kommission die Genforschung und die Biotechnologie, Technologien für die Informationsgesellschaft, die Nanotechnologie sowie die Luft- und Raumfahrt. Zudem will die Behörde Lebensmittelsicherheit und Gesundheitsrisiken einbeziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%