BSE auch bei argentinischem Rindfleisch möglich
EU-Abgeordnete fordert BSE-Test für argentinisches Fleisch

ddp KÖLN. Die Europa-Abgeordnete Dagmar Roth-Behrendt (SPD) fordert Argentinien zu BSE-Schnelltests auf. Es stünde dem Land gut an, sagte Roth-Behrendt am Donnerstag im ARD -"Morgenmagazin". Außerdem bekäme es Argentiniens Export, wenn zumindest Stichproben von notgeschlachteten Tieren und Rindern mit unbekannter Todesursache stattfänden. Roth-Behrendt wies darauf hin, dass in Europa das Fleisch nicht mehr überprüft werden könne.

Auch bei argentinischem Rindfleisch sei eine BSE-Infektion nicht auszuschließen, betonte die SPD-Politikerin und fügte hinzu: «Ich kann der Kuh nicht in den Kopf gucken.» Sie wolle Rindfleisch von Tieren, die BSE-getestet wurden und zudem jünger als 24 Monate seien. Dann sei ihr egal, ob das Rindfleisch aus Deutschland oder aus Argentinien stamme, sagte Roth-Behrendt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%