Archiv
buch.de: Einbruch bei Halbjahres-Ergebnis

Münster (dpa) - Deutschlands zweitgrößter Internet-Buchhändler buch.de hat im ersten Halbjahr 2004 Einbußen verzeichnet, bleibt aber in den schwarzen Zahlen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei der Umsatz um 3,6 Prozent auf knapp 17,1 Millionen Euro gesunken, teilte buch.de mit.

Münster (dpa) - Deutschlands zweitgrößter Internet-Buchhändler buch.de hat im ersten Halbjahr 2004 Einbußen verzeichnet, bleibt aber in den schwarzen Zahlen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei der Umsatz um 3,6 Prozent auf knapp 17,1 Millionen Euro gesunken, teilte buch.de mit.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) brach dagegen deutlich von 365 000 Euro im ersten Halbjahr 2003 auf 19 000 Euro ein. Grund seien hohe Investitionen in Marketing und Technologie im zweiten Quartal 2004.

Dennoch bleibe der Vorstand bei seiner Prognose, im Gesamtjahr ein positives Ergebnis zu erreichen. Im zweiten Quartal wuchs der Umsatz um 3,1 Prozent auf rund acht Millionen Euro. Der 1998 gegründete Internethändler hatte 2003 erstmals für ein Gesamtjahr schwarze Zahlen vorlegen können. Das Unternehmen erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 37 Millionen Euro. buch.de betreibt neben der eigenen Marke auch die Online-Shops der Marken bol.de und thalia.de. Das börsennotierte Unternehmen befindet sich zum großen Teil im Besitz der Douglas Holding (34,5 Prozent) und der Bertelsmann Buchclub-Sparte Direct Group (26,7 Prozent). Der Rest der Aktien ist in Streubesitz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%