Buchgewinne realisiert
Eckert & Ziegler verkauft Medizinrobotersparte

Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG hat sich von ihrer Medizinrobotersparte getrennt und einen Rückkauf eigener Aktien angekündigt.

Reuters FRANKFURT. Durch den Verkauf ihrer nicht-strategischen Medizinrobotersparte am Mittwoch seien planmäßige Buchgewinne von 250 000 Euro erzielt worden, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die strategischen Positioniersysteme zur Behandlung von Prostatakrebs seien von dem Verkauf nicht betroffen. Die Gesellschaft kündigte angesichts des Ausscheidens des Gründungsvorstandes Jürgen Ziegeler zum Jahresende außerdem eine Umstrukturierung des Berliner Strahlenquellengeschäfts an. Zudem werde der Vorstand angesichts des unter Druck geratenen Aktienkurses ab Donnerstag eigene Aktien zurückkaufen.

Die Eckert-Aktie notierte am Donnerstagmorgen im vorbörslichen Handel deutlich fester. Am Mittwoch hatte sie bei 13,40 Euro geschlossen. Erst am 21. September war sie auf ein Jahrestief von 10,50 Euro gefallen, nachdem sie noch am 19. Januar bei 59,00 Euro den höchsten Wert in diesem Jahr verzeichnet hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%