Archiv
Bücher für jeden fünften Deutschen kein Thema

dpa KÖLN. Fast jeder fünfte Bundesbürger (18 %) greift niemals zu einem Buch. Jeder zehnte (neun Prozent) ist mit einer Lektüre von mehr als 30 Büchern im Jahr ein ausgesprochener Vielleser. Und jeder vierte liest sechs bis 15 Bücher. Das sind am Freitag veröffentlichte Ergebnisse einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa. Im Auftrag der Deutschen Welle hatte das Institut am 19. Oktober über 1 000 Bundesbürger befragt, wie viele Bücher sie durchschnittlich pro Jahr lesen.

Während im Westen Deutschlands etwa jeder Sechste (17 %) angibt, Nichtleser zu sein, ist es im Osten jeder Vierte (23 %). Vielleser finden sich eher bei Frauen als bei Männern. Zwölf Prozent der Frauen lesen mehr als 30 Bücher im Jahr. Bei den Männern sind dies nur fünf Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%