Bündnis von Luftfahrt-Gesellschaften
Star Alliance ist Marktführer

Das Luftfahrt-Bündnis Star Alliance, zu dem auch die Lufthansa gehört, liegt in puncto Marktanteil an der Spitze. Auf Platz zwei und drei folgen One-world und Skyteam.

HB FRANKFURT. Es begann in besseren Zeiten. Vor sechs Jahren, am 14. Mai 1997, gründeten United Airlines, Lufthansa, Air Canada, die skandinavische SAS sowie Thai Airways International die Star Alliance. Die Gesellschaften wollten Ordnung ins unkoordinierte System von Verbindungen bringen. Außderdem wollten die Airlines Vielflieger gewinnen, denen sie im Gegenzug mehr Bonusmeilen zusprechen und den Zugang zu den Business-Lounches aller Partner gewähren konnten.

Jetzt 17 Gesellschaften

Das "erfolgreiche Modell" - so Jaan Albrecht, Vorstandsvorsitzender der Star Alliance - zog bald neue Partner an. Mittlerweile gehören - neben den Gründungsmitgliedern und dem Neuzugang US Airways - diese Gesellschaften zum Bündnis: Air New Zealand, die japanische ANA, Asiana Airlines (Korea), die Austrian Airlines Group (Austrian, Lauda, Tyrolean), bmi Britisch Midland (an der neben dem Eigentümer Michael Bishop die Lufthansa zu 29,9 Prozent und SAS zu 20 Prozent beteiligt sind), Mexicana Airlines, Scandinavian Airlines SAS, Singapore Airlines und Varig Brazilian Airlines. In diesem Jahr sind LOT Polish Air sowie Spanair (seit 1. April 2003) dazugekommen.

Flüge in 133 Länder

Die Star Alliance bedient mittlerweile 771 Flughäfen in 133 Ländern und ist damit nach eigenen Angaben Marktführer. Nach einer Statistik des Luftfahrt-Verbandes IATA hat die Star Alliance einen Anteil an globalen operativen Einkünften in Höhe von 24,4 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgt die Gruppe One-world (um American Airlines und British Airways) mit 15,6 Prozent, auf Platz drei Skyteam (Air France, Delta Airlines und andere) mit 12,7 Prozent. Die Gruppe NW/KL/CO kann noch 8,4 Prozent für sich verbuchen. Der Rest (38,9 Prozent) entfällt auf sonstige Gesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%