Archiv
Bürgeranhörung zum neuen Berliner Flughafen sprengt alle Grenzen

Begleitet von lautstarken Protesten gegen den geplanten Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) hat am Donnerstag in Berlin die bislang größte Bürgeranhörung in einem Planfeststellungsverfahren in Deutschland begonnen.

afp BERLIN. An zunächst 60 Verhandlungstagen steht es ab sofort den Kritikern offen, ihre Einwände gegen das sieben Mrd. DM teure Projekt zu begründen. Insgesamt liegen dem zuständigen Brandenburger Landesamt für Bauen, Verkehr und Strassenwesen 133 000 Einwendungen von 67 000 Bürgern mit rund 4 000 Sachargumenten aus Berlin und Brandenburg vor, die in dem Anhörungsverfahren mit Experten erörtert werden sollen. Der Flughafen BBI südöstlich von Berlin unweit der Brandenburger Gemeinde Schönefeld soll ab 2007 die drei jetzigen Berliner Flughäfen Tegel, Tempelhof sowie Schönefeld ersetzen.

Die Anhörung in der 5 000 Menschen fassenden Berliner Walter-Rathenau-Halle sollte an den ersten beiden Tagen Einwohnern aus Brandenburg vorbehalten bleiben. In den Folgemonaten sollen montags und mienstags Berliner, donnerstags und freitags Brandenburger Einwender zu Wort kommen. Das Ergebnis des Anhörungsverfahrens, in dem neben betroffenen Bürgern auch Behörden und Verbände vorsprechen, soll vorasussichtlich Ende 2002 in einen Planfeststellungsbeschluss des Brandenburgischen Verkehrsministeriums mit entsprechenden Auflagen münden.

Die drei Gesellschafter der Flughafenholding ind Berlin, Brandenburg und der Bund. Sie streben einen Bau des zunächst für jährlich 17 Mill. Passagiere ausgelegten Flughafens in privater Regie an. Seit mehreren Jahren wird mit dem Essener Baukonzern Hochtief sowie der Bonner IVG Holding verhandelt, die sich nach langwierigem Rechtsstreit auf ein gemeinsames Konsortium geeinigt haben. Ungelöste Finanzierungsprobleme stehen jedoch einem Vertragsabschluss noch entgegen. Derzeit zählen alle drei Berliner Flughäfen zusammen gut zwölf Mill. Fluggäste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%