Archiv
Bulmahn: 60 % aller Betriebe ohne ältere Beschäftigte

60 % der deutschen Betriebe haben keine Beschäftigten mehr, die älter als 50 Jahre sind. Das ergab eine Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Nürnberger Bundesanstalt für Arbeit.

dpa BERLIN. Bildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) kritisierte am Dienstag bei einem Weiterbildungsforum des "Bündnisses für Arbeit" die Zurückhaltung der Unternehmen bei der Einstellung von älteren Beschäftigten. Die Klagen über Fachkräftemangel und über eine Überfordertung der Rentenkassen passten nicht zusammen, wenn gleichzeitig ältere Menschen mit entsprechendem Wissen und Erfahrung aus den Betrieben herausgedrängt würden.

Werden von den Unternehmen ältere Mitarbeiter beschäftigt, so lasse sich feststellen, dass sich das Image dieser Beschäftigten in den meisten Betrieben gar nicht so schlecht darstellt, wie oftmals vermutet, heißt es in der Untersuchung weiter. Viele Betriebe setzten das Potenzial der Älteren mit ihrer Berufserfahrung gezielt ein. Verlangt wird in der Studie zugleich mehr Weiterbildung für Ältere.

Bulmahn sagte, die Wirtschaft könne es sich auch nicht leisten, das Potenzial an leistungsfähigen Frauen nicht auszuschöpfen. "Ich ärgere mich, wenn ich höre, wie wenig Frauen in Führungspositionen sind."

Insgesamt habe sich jedoch die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt in den vergangenen zwei Jahren spürbar verbessert, sagte Bulmahn. Dabei hätten die gemeinsamen Abstrengungen im "Bündnis für Arbeit" wesentlichen Anteil. Die deutsche Wirtschaft könne im nächsten Jahr mit einem kräftigen Wachstumsschub rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%