Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Entschädigung für Kunden der Gontard & Metall-Bank

Die Kunden der zahlungsunfähigen Frankfurter Gontard & Metall-Bank werden entschädigt. Nach entsprechendem Votum durch die Bankenaufsicht springen der Einlagensicherungsfonds und die Entschädigungseinrichtung der Banken ein.

dpa BERLIN. Wie der Bundesverband deutscher Banken am Montag in Berlin weiter mitteilte, sind die Kundenguthaben bis zu einer Sicherungsgrenze von jeweils 12,09 Millionen Euro geschützt. Zur Entschädigung werde bei der Frankfurter Sparkasse für Kunden ein entsprechendes Konto eingerichtet.

Wegen der drohenden Pleite hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Traditionsbank bereits Anfang Mai für Kunden geschlossen. Die Guthaben der rund 17 000 Kunden wurden eingefroren. Mitte dieses Monats wurde dann wegen Überschuldung ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der Bank eröffnet.

Wie der Bankenverband weiter mitteilte, ist die Frankfurter Sparkasse bereit, die Spar- und Kontoguthaben zu den bisherigen Konditionen fortzuführen. Dadurch sei eine durchgehende Verzinsung in vereinbarter Höhe gewährleistet. Der Bankenverband verwies darauf, dass die Kunden angeschrieben würden, sobald die Vorbereitungen abgeschlossen seien. Die Frankfurter Sparkasse ist den Angaben zufolge ferner bereit, in Kreditverträge einzutreten.

Die bei der Gontard & MetallBank unterhaltenen Depots seien von der Insolvenzeröffnung nicht betroffen, hieß es. Sie könnten nach entsprechender Abstimmung von den Eigentümern der Wertpapiere herausverlangt werden. Der Insolvenzverwalter werde die Übertragung der Depots unter Einschaltung der Frankfurter Sparkasse vornehmen, die auch in diesem Fall Ansprechpartner sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%