Bundesaufsichtsamt stellt Untersuchungen ein
MB Software: Kein Verdacht auf Insiderhandel

Das Bundesaufsichtsamt für Wertpapierhandel hat seine Ermittlungen eingestellt. Es konnte keine Unregelmäßigkeiten feststellen.

ddp-vwd FRANKFURT. Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel (BAWe) hat keine Anhaltspunkte auf Insiderhandel mit mb Software-Aktien feststellen können. Die Untersuchung sei im Fall des Hamelner Spezialisten für Bausoftware ohne Verdachtsmomente abgeschlossen worden, teilte eine BAWe-Sprecherin am Dienstag in Frankfurt am Main mit.

Untersucht wurde der Handel im Vorfeld der Ad-hoc-Mitteilung vom 29. Juni. Das Unternehmen hatte von einer umfassenden Bilanzbereinigung und einer weit höheren Belastung des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2000/2001 als zuvor angenommen gesprochen. Die Höhe des Verlustes war nicht mitgeteilt worden. Bereits vor der Veröffentlichung war der Aktienkurs deutlich gesunken. Am Dienstag gegen 17.00Uhr dümpelten die im Neuen Markt notierten MB Software-Aktien bei einem Verlust von 8,2 Prozent bei 0,78 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%