Archiv
Bundesliga-Rückkehrer als prominenteste Zugänge

Hamburg (dpa) - Große Stars aus dem Ausland fehlen, stattdessen wollen altbekannte Rückkehrer für neuen Schwung in der Fußball-Bundesliga sorgen. Profis wie Christian Ziege, Markus Babbel oder Carsten Jancker sind von ihren Stationen in England und Italien zurückgekehrt.

Hamburg (dpa) - Große Stars aus dem Ausland fehlen, stattdessen wollen altbekannte Rückkehrer für neuen Schwung in der Fußball-Bundesliga sorgen. Profis wie Christian Ziege, Markus Babbel oder Carsten Jancker sind von ihren Stationen in England und Italien zurückgekehrt.

In der Liga, in der sie zu Nationalspielern reiften und die größten sportlichen Erfolge feierten, streben sie bei neuen Clubs Führungsrollen an und erhoffen sich neue Aufmerksamkeit auf der Bühne Bundesliga. «Ich wollte unbedingt in die Bundesliga zurück», sagte Vize-Weltmeister Jancker nach zwei keinesfalls berauschenden Jahren in Italien.

Der viermalige deutsche Meister Jancker soll beim 1. FC Kaiserslautern die Lücke des zu Werder Bremen abgewanderten Miroslav Klose schließen und freut sich auf seine Aufgabe. «Ich bin der Meinung, dass dies passen wird, auch von den Emotionen auf dem Betzenberg und meiner Art zu spielen», sagte der 33-malige Nationalspieler. In 148 Bundesliga-Spielen erzielte der 29-Jährige 49 Tore für Bayern München, bei seinem letzten Verein Udinese Calcio traf er in 36 Partien nur zwei Mal. Sein ehemaliger Bayern-Mitspieler Christian Nerlinger (Glasgow Rangers) läuft in der neuen Saison ebenfalls für die Lauterer auf.

Gemeinsam mit Jancker und Nerlinger feierte Babbel 1997 den Meistertitel beim FC Bayern. Jetzt sind die beiden seine Konkurrenten, denn Babbel spielt für den VfB Stuttgart. «Der VfB hat zuletzt etwas Großes aufgebaut und sich wieder nach oben gearbeitet. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass es so weitergeht», sagte der 31-Jährige, der die Rolle des zum FC Schalke 04 gewechselten Abwehrchefs Marcelo Bordon einnehmen soll. Zuletzt erlebte der Europameister von 1996 in vier Jahren beim FC Liverpool und den Blackburn Rovers Höhen und Tiefen. 2001 war er wegen einer Nervenkrankheit teilweise gelähmt und musste acht Monate pausieren.

In der Bayern-Meistermannschaft von 1997 spielte auch Christian Ziege, der von Tottenham Hotspur zu Borussia Mönchengladbach wechselte. Dort hat er als Kapitän eine Führungsrolle übernommen. «Ich möchte dazu beitragen, Gladbach wieder ein Stück weiter nach vorn zu bringen», sagte der 72-malige Nationalspieler. Zu einer Verstärkung für Hannover 96 will Michael Tarnat werden. Der frühere Bayern-Profi ist von Manchester City in die Bundesliga zurückgekehrt.

Neue Stars hat die Liga kaum zu bieten - zumindest nicht, wenn man die jüngsten Erfolge und Leistungen der neuen ausländischen Spieler als Maßstab nimmt. Bayer Leverkusen holte zwar in dem brasilianischen Weltmeister Roque Junior einen namhaften Akteur, doch der Abwehrspieler war beim AC Mailand ausgemustert worden. Für Trainer Klaus Augenthaler ist er ein «Wunschspieler».

Eine glückliche Hand für neue Spieler bewies Bremens Sportdirektor Klaus Allofs in der Vergangenheit. Werder hofft nun, dass ihm mit dem Brasilianer Gustavo Nery ein erneuter Glücksgriff gelungen ist. «Mit seiner Technik, seinem starken Kopfballspiel und seinem Zug zum Tor bringt er alles mit», schwärmte Allofs bei der Verpflichtung von Nery, der mit Brasilien die Südamerika-Meisterschaft gewann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%