Bundesligaspieltag 18./19.10.2003
Huub Stevens droht Rauswurf

Nach der Niederlage steht Berlins Trainer Huub Stevens im Zentrum der Kritik, ihm droht der Rauswurf. Die Pleite gegen Bayer Leverkusen hat Berlin ans Tabellenende geführt. Zu Saisonbeginn redeten die Berliner noch von der Meisterschaft.

HB DÜSSELDORF. Mit dem 1:4 vor heimischer Kulisse verhalfen die Berliner Profis dem starken Gegner aus Leverkusen zur Tabellenführung und sorgten für weitere "Stevens- raus"-Rufe der Fans. Einsam und verlassen musste der von Schiedsrichter Markus Merk auf die Tribüne verbannte Niederländer mit ansehen, wie sein Team phasenweise vorgeführt wurde. "Es ist die schwierigste Situation in meiner Laufbahn", bekannte der Coach.

Ebenfalls mit heftigen Problemen beladen ist Stevens-Kollege Kurt Jara, der mit dem Hamburger SV nach dem Aus im Uefa-Pokal auch in der Bundesliga nicht in Tritt kommt. Nach dem 0:4 am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern hat der HSV nur drei Zähler Abstand zum Tabellen-Ende. Im Revierderby mit dem immer kecker auftretenden VfL Bochum erlitt der FC Schalke 04 beim 0:2 die erste Heimniederlage unter Jupp Heynckes. Bochum ist schon Sechster, Kaiserslautern vor den punktgleichen Schalkern Elfter, der HSV folgt an Position 13.

Der einsame Stevens inmitten der Baustelle des Berliner Olympiastadions - das war das eindruckvollste Bild des 9. Spieltags. Selbst der Kampf an der Tabellenspitze geriet angesichts der Hertha - Krise zum Randthema. Allein sein Handgemenge mit Leverkusens Ulf Kirsten an der Seitenlinie offenbarte den angespannten Gemütszustand des in dieser Saison noch immer sieglosen Trainers. Offenbar will der Beteiligungs-Ausschuss als höchstes Kontrollgremium im Club am Montag über die Zukunft von Stevens befinden.

Seite 1:

Huub Stevens droht Rauswurf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%