Archiv
Bundespräsident Köhler für StudiengebührenDPA-Datum: 2004-07-10 10:39:23

Berlin (dpa) - Bundespräsident Horst Köhler hat sich für die Einführung von Studiengebühren ausgesprochen. «Ich glaube, wir kommen in Zukunft an Studiengebühren nicht vorbei», sagte er der Zeitung «Die Welt» (Samstag).

Berlin (dpa) - Bundespräsident Horst Köhler hat sich für die Einführung von Studiengebühren ausgesprochen. «Ich glaube, wir kommen in Zukunft an Studiengebühren nicht vorbei», sagte er der Zeitung «Die Welt» (Samstag).

Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn (SPD) zeigte sich dagegen weiter skeptisch: «Studiengebühren würden nichts an den Finanzproblemen der Hochschulen ändern», sagte sie der «Welt am Sonntag».

Schließlich hätten es die Länderparlamente in der Hand, wie viel Geld sie ihren Hochschulen geben, argumentierte die Ministerin. Bisher seien aber Einnahmesteigerungen der Universitäten - etwa durch höhere Hochschulmittel des Bundes - fast überall damit beantwortet worden, dass die Länder ihre Hochschulausgaben eingefroren oder sogar gesenkt haben. «Das wäre bei den Studiengebühren wohl genauso.»

Köhler warb dafür, die Gebühren mit Stipendien zu kombinieren, um die Chancengleichheit zu wahren. «Sonst würde ich als Kind aus armen Verhältnissen kaum eine Chance haben, ein Studium zu ergreifen», sagte der Bundespräsident. Laut Bulmahn hat aber noch kein Bundesland ­ «auch nicht die, die für Studiengebühren sind - ernsthaft mit dem Aufbau eines tragfähigen Stipendiensystems begonnen».

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%