Bundesregierung arbeitet laut Zeitungsbericht an neuer Regelung
Auch Studenten ohne IT-Ausrichtung mit Chance auf Green Card

Reuters BERLIN. Die Bundesregierung plant nach Informationen der " Financial Times Deutschland " eine Green-Card-Regelung für ausländische Studenten aus Fachgebieten, die nicht zur Informationstechnologie (IT) gehören. Das Bildungsministerium habe bestätigt, dass zusammen mit dem Auswärtigen Amt sowie den Ministerien für Inneres, für Wirtschaft und für Arbeit eine solche Regelung vorbereitet werde, berichtete das Blatt vorab aus seiner Dienstagausgabe. Bislang müssten die meisten Akademiker, die aus Staaten außerhalb der Europäischen Union stammten und nicht unter das Green-Card-Programm der Regierung für IT-Spezialisten fielen, Deutschland nach dem Ende ihres Studiums verlassen.

Der Grünen-Innenexperte Cem Özdemir begrüßte dem Blatt zufolge, dass jetzt eine Regelung für Studenten in Angriff genommen werde. Ausländische Studienabsolventen beherrschten die Sprache, seien optimal integriert und hoch qualifiziert. "Wen wollen wir denn in Deutschland arbeiten lassen, wenn nicht diese Eliten?", wird Özdemir von dem Blatt zitiert.

Seit August vergeben die Arbeitsämter in Deutschland Green Cards für ausländische IT-Experten. Die zunächst 20 000 Arbeitserlaubnisse, die auf fünf Jahre befristet sind, sollen nach dem Willen der Bundesregierung dazu beitragen, den Fachkräfte-Mangel in der Branche zu verringern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%