Archiv
Bundesregierung begrüßt geplantes E.ON-Engagement in RusslandDPA-Datum: 2004-07-08 15:29:09

BERLIN/MOSKAU (dpa-AFX) - Die Bundesregierung hat das geplante Engagement des Energiekonzerns E.ON < EOA.ETR > in Russland bestätigt. "Präsident Putin und Bundeskanzler Schröder begrüßen (...) die Absicht von OAO Gazprom < OGZD.SQ1 > < GAZ.FSE > und E.ON AG, in Joint Ventures zusammenzuarbeiten", teilte die Bundesregierung in einer gemeinsamen Erklärung mit der russischen Regierung am Donnerstag in Berlin mit. Zuvor hatte die "Berliner Zeitung" (Donnerstagausgabe) berichtet, E.ON steige direkt in die Erdgasförderung in Russland ein.

BERLIN/MOSKAU (dpa-AFX) - Die Bundesregierung hat das geplante Engagement des Energiekonzerns E.ON < EOA.ETR > in Russland bestätigt. "Präsident Putin und Bundeskanzler Schröder begrüßen (...) die Absicht von OAO Gazprom < OGZD.SQ1 > < GAZ.FSE > und E.ON AG, in Joint Ventures zusammenzuarbeiten", teilte die Bundesregierung in einer gemeinsamen Erklärung mit der russischen Regierung am Donnerstag in Berlin mit. Zuvor hatte die "Berliner Zeitung" (Donnerstagausgabe) berichtet, E.ON steige direkt in die Erdgasförderung in Russland ein.

Laut der Erklärung planen die zwei Energieunternehmen, in einem Joint Venture zusammenzuarbeiten. Es gehe um Erdgasförderung und Stromerzeugung, den Bau einer Gasleitung durch die Ostsee und gemeinsame Projekte an Gaskraftwerken am europäischen Markt. Zudem solle die Infrastruktur zur Vermarktung des russischen Erdgases in Europa ausgebaut werden, teilte die Bundesregierung weiter mit. E.ON ist über seine Essener Tochter Ruhrgas schon jetzt mit 6,5 Prozent am größten russischen Gasunternehmen Gazprom beteiligt. Der Ruhrgas-Vorstandschef Burckhard Bergmann sitzt dort im Verwaltungsrat. Von E.ON war zunächst keine Stellungnahme erhältlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%