Bundesregierung soll Gesetz ändern
Verdi wirft Börse wegen Feiertagshandels 'Rechtsbruch' vor

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat den Börsen vorgeworfen, mit dem Handel an vier Feiertagen pro Jahr "fortgesetzten Rechtsbruch" zu begehen.

dpa-afx FRANKFURT. Börsenhandel an Tagen wie Fronleichnam sei ein "Skandal", erklärte Verdi-Bundesvorstand Hinrich Feddersen am Donnerstag in Frankfurt am Main. Die Deutsche Börse nehme "ein schlampig formuliertes Gesetz der Kohl-Regierung zum Anlass, die grundgesetzlich geschützte Feiertagsruhe zu verletzen".

Nur eine rasche Novellierung des Arbeitszeitgesetzes könne Rechtssicherheit für die Beschäftigten bringen. Feddersen forderte die rot-grüne Bundesregierung unter Gerhard Schröder (SPD) "daher auf, mit einer Gesetzesänderung dafür zu sorgen, dass der Börsenhandel an Feiertagen endlich wieder eingestellt wird."

Kundgebung gegen Feiertagshandel

Bei einer von Gewerkschaften und Kirchen organisierten Kundgebung auf dem Frankfurter Börsenplatz demonstrierten mehrere Dutzend Menschen gegen die Feiertagsöffnung; bis zum Nachmittag erwarteten die Veranstalter bis zu 600 Teilnehmer. "In keinem Land der Euro-Währungszone wird die Börse an Feiertagen geöffnet, auch nicht in London oder New York", betonte Feddersen. Der "Starrsinn" der Deutschen Börse, am Feiertagshandel festzuhalten, sei "völlig unverständlich".

Die Öffnung sei "weder technisch noch wirtschaftlich notwendig". Die Umsätze seien "weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben". Börsenexperten warnten wegen der geringen Handelsbeteiligung vor "Zufallskursen". Die Leidtragenden seien die Beschäftigten. Nicht nur bei der Börse, auch in vielen Banken müsse zudem wegen des Feiertagshandels gearbeitet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%