Archiv
Bundestag lehnt Entlassungsantrag gegen Trittin ab

Der Bundestag hat einen Entlassungsantrag der Union gegen Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) abgelehnt.

Reuters BERLIN. In namentlicher Abstimmung stimmten am Donnerstag 354 Abgeordnete für ein Verbleiben Trittins im Amt. 264 Abgeordnete stimmten für seine Entlassung. Die rot-grüne Regierungskoalition hat zusammen 343 Mandate. Die PDS hatte angekündigt, für Trittins Verbleib im Amt zu stimmen. Union und FDP forderten die Ablösung Trittins wegen dessen Äußerungen über CDU-Generalsekretär Laurenz Meyer. Trittin hatte ihn mit einem Skinhead verglichen, dies inzwischen aber bedauert und sich bei Meyer entschuldigt.

Trittins Äußerungen lösten eine Debatte über das Nationalempfinden der Deutschen aus, denn Trittin hatte Meyer dafür kritisiert, dass er sich den Satz "Ich bin stolz, ein Deutscher zu sein", zu Eigen gemacht hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%