Bundestagspräsident hofft auf Signale
Thierse: Bürger des Landes sollen ihre Werte selbst verteidigen

dpa BERLIN. Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hofft, dass von der heutigen Demonstration gegen Ausländerfeindlichkeit in Berlin ein überzeugendes Signal ausgeht. Im Deutschlandfunk betonte er am Donnerstagmorgen, dass die Bürger durch ihre Teilnahme zeigen könnten, dass sie Demokratie, Humanität und Toleranz selbst verteidigen. Es sei wichtig, den Aufstand nicht den Profis - Politikern, Richtern oder Polizeibeamten - allein zu überlassen.Zu der von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis getragenen Veranstaltung werden bis zu 100 000 Teilnehmer erwartet.

Zugleich wehrte sich Thierse gegen den Vorwurf, dass es sich bei dieser Demonstration nur um ein Betroffenheitsritual handele. Das sei eine schäbige und schon fast zynische Behauptung. Es gehe darum, sichtbar zu machen, dass Deutschland auf keinen Fall ein rechtsextremistisches Land sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%