Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft:
In Deutschland wird mehr Musik kopiert als gekauft

Im vergangen Jahr ist das Verhältnis erstmals gekippt: Mehr kopierte Musik als bespielte Musik war in Deutschland im Umlauf.

ddp. HAMBURG. Auf 183 Millionen CD-Rohlinge wurden nach Angaben des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft Musik kopiert, dagegen wurden nur 173,4 Millionen Musik-CDs verkauft.

Aus dem Internet luden sich dem Verband zufolge 4,9 Millionen Menschen fast 500 Millionen Songs herunter, nur sechs Prozent von ihnen bezahlten für die Titel. Den Gesamtwert aller illegalen Kopien einschließlich der Piraterieprodukte bezifferte die deutsche Plattenindustrie auf insgesamt 3,5 Mrd. Euro.

Weltweit sind nach Schätzungen der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) im vergangenen Jahr 950 Mill. illegal kopierte CDs verkauft wurden. Der geschätzte Umsatz der Händler liegt bei rund 4,6 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%