Archiv
Bundeswehr will das Kommando nicht führen

Die internationale Schutztruppe in Afghanistan soll nicht von deutschen Soldaten geführt werden, so die Bundesregierung.

dpa BERLIN. Die Bundeswehr wird nicht die Führung der internationalen Schutztruppe in Afghanistan übernehmen. Die Bundesregierung strebe eine solche Rolle nicht an, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus Koalitionskreisen in Berlin. Wie es weiter hieß, ist auch Bundeskanzler Gerhard Schröder gegen solche Plänen.

Der Regierungschef war am Montagabend mit den Ministern Joschka Fischer (Außen), Rudolf Scharping (Verteidigung) und Hans Eichel (Finanzen) zusammengetroffen. Auch für das Verteidigungsministerium ist nach Angaben einer Sprecherin die Übernahme der Führungsfunktion in Afghanistan "kein Thema".

Regierungssprecher Uwe-Karsten Heye hatte am Vortag erklärt, er gehe davon aus, dass Schröder bei seinem Treffen mit US-Präsident George W. Bush in dieser Woche in Washington auch über die Führung der Truppe in Afghanistan reden wird. In Falle einer deutschen Führung müsse aber das Engagement der deutschen Streitkräfte auf dem Balkan verringert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%