Bundesweiter Auftakt für den „Welttag" ist am 21. April in Frankfurt
Ballack und Bierhoff lesen vor

Die Fußballer Michael Ballack und Oliver Bierhoff lesen zum "Welttag des Buches" zusammen mit PEN- Präsident Johano Strasser aus ihren Lieblingsbüchern vor.

HB FRANKFURT. Mit Hilfe von prominenten "Leseköpfen" wollen Buchhandlungen und Schulen zum "Welttag des Buches" am 23. April die Lust am Lesen wecken. Der "Welttag" werde dieses Jahr in mehr als 120 Städten gefeiert, berichteten der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen als Organisatoren am Mittwoch in Frankfurt. In Starnberg bei München zum Beispiel lesen die Fußballer Michael Ballack und Oliver Bierhoff zusammen mit PEN- Präsident Johano Strasser aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Bundesweiter Auftakt für den "Welttag" ist am 21. April in Frankfurt. Dort werden in der Alten Oper unter anderem die Schauspieler Mario Adorf, Iris Berben, Esther Schweins, Miroslav Nemec sowie Literaturkritiker Hellmuth Karasek und Autor Bodo Kirchhoff erwartet. Die in der Stiftung Lesen aktive Kanzlergattin Doris Schröder-Köpf berichtet über neue Initiativen zur Leseförderung. Als "Vorlesebotschafterin" wurde die Autorin und ZDF - Moderatorin ("Lesen!") Elke Heidenreich gewonnen.

Der von der Kulturorganisation Unesco 1995 ins Leben gerufene alljährliche "Welttag des Buches" richtet sich nach Angaben der Veranstalter sowohl an Erwachsene als auch Heranwachsende. In Düsseldorf tritt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Peer Steinbrück zu einem Vorlesewettbewerb mit fünf Kindern an. In Berlin wollen 15 Schüler in der S-Bahn den Fahrgästen vorlesen. Zu den "Leseköpfen", die in den einzelnen Städten ihre Lieblingslektüre vorstellen, gehören auch Lokalpolitiker, Sportler, Geschäftsleute, Künstler, Musiker und Autoren. Die Stiftung Lesen zeichnet am "Welttag" in Mainz den vorlesefreundlichsten Kindergarten Deutschlands mit dem "goldenen Vorlesebären" aus.

(Internet: Welttag des Buches: www.lesekoepfe.de; www.stiftung- lesen.de)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%