Bush fliegt zurück nach Washington
US-Sicherheitsrat verdächtigt bin Ladin

Der Nationale Sicherheitsrat der USA hat bei einer Telekonferenz mit Präsident George W. Bush den saudiarabischen Millionär Osama bin Ladin hinter der Anschlagwelle vermutet. Es gebe zwar keinen konkreten Hinweis, aber gute Gründe für den Verdacht, verlautete aus Regierungskreisen.

ap WASHINGTON. Weiter hieß es, Bush werde während der laufenden Ermittlungen voraussichtlich keine Militäraktion anordnen. Während der Anschläge auf die US-Einrichtungen am Morgen hatte sich Bush in Florida aufgehalten. Entgegen seiner Ankündigung, nach Washington zurückzukehren, wurde er am Mittag zunächst zum Luftwaffenstützpunkt Barksdale in Louisiana und von dort am Nachmittag zum Hauptquartier des Strategischen Luftwaffenkommandos Nebraska gebracht. Am frühen Abend flog Bush zurück nach Washington.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%