Archiv
Bush: Niemals Folter geduldet oder angeordnet

Washington (dpa) - US-Präsident George W. Bush hat sich entschieden gegen jede Anwendung von Folter an Gefangenen ausgesprochen. «Wir haben niemals Folter stillschweigend geduldet. Ich habe niemals Folter angeordnet.»

Washington (dpa) - US-Präsident George W. Bush hat sich entschieden gegen jede Anwendung von Folter an Gefangenen ausgesprochen. «Wir haben niemals Folter stillschweigend geduldet. Ich habe niemals Folter angeordnet.»

Das sagte Bush am Dienstag am Rande seiner Gespräche mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Peter Medgyessy am Dienstag in Washington. Bush reagierte damit auf Berichte, denen zufolge die US-Regierung bestimmte, abgemilderte Formen von körperlichen Misshandlungen oder gar Foltermethoden bei Verhören mutmaßlicher Terroristen genehmigt habe. Foltern widerspräche den Wertvorstellungen des amerikanischen Volkes, betonte Bush.

Er sagte, der ungarische Ministerpräsident habe die Vorfälle in dem Militärgefängnis von Abu Ghoreib im Irak angesprochen. «Ich habe ihm versichert, dass diese Soldaten nicht für Amerika repräsentativ sind... Die Welt wird einen offenen und fairen Prozess sehen gegen jene, die beschuldigt werden, Militärgesetze verletzt zu haben», so Bush.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%