Archiv
Bush spricht vor NATO-Gipfel mit türkischer RegierungDPA-Datum: 2004-06-27 09:39:16

Ankara/Newmarket-on-Fergus (dpa) - Vor Beginn des NATO-Gipfels in Istanbul kommt US-Präsident George W. Bush heute in Ankara mit der türkischen Führung zusammen. Seine Gesprächspartner sind Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer.

Ankara/Newmarket-on-Fergus (dpa) - Vor Beginn des NATO-Gipfels in Istanbul kommt US-Präsident George W. Bush heute in Ankara mit der türkischen Führung zusammen. Seine Gesprächspartner sind Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer.

Themen dürften der Kampf gegen den Terrorismus und ein stärkeres Engagement der NATO in Afghanistan und im Irak sein. Bereits bei seinem Treffen mit den Staats- und Regierungschefs der EU am Samstag in Irland hatte Bush von den europäischen NATO-Partnern eine sichtbare Rolle der Allianz bei der Stabilisierung des Irak gefordert.

«Die NATO hat die Fähigkeiten und die Verantwortung, dem irakischen Volk bei der Abwehr der Terror-Bedrohung zu helfen», sagte Bush zum Abschluss des Gipfeltreffens mit der EU auf Schloss Dromoland im westirischen Newmarket-on-Fergus. Das westliche Bündnis solle dem Ersuchen der irakischen Regierung nachkommen, vor allem beim Aufbau von Sicherheitskräften zu helfen.

Die bitteren Meinungsverschiedenheiten des vergangenen Jahres über den Krieg seien überwunden, sagte Bush. Deutschland hatte bereits signalisiert, sich an einer Auslandsschulung von irakischen Sicherheitskräften zu beteiligen. Berlin und Paris lehnen allerdings eine Entsendung von eigenen Soldaten in den Irak weiterhin strikt ab.

Die USA und die EU sagten der irakischen Übergangsregierung wenige Tage vor der Machtübergabe am Mittwoch (30. Juni) in einer bisher beispiellosen gemeinsamen Erklärung volle Unterstützung zu. Beide Partner vereinbarten, den Irak bei den Anfang 2005 geplanten Wahlen gemeinsam zu unterstützen. Zudem soll dem Irak beim Abbau der Schulden geholfen werden, die rund 120 Milliarden Dollar betragen.

Am Samstagabend traf Bush aus Irland kommend in Ankara ein. Aus Furcht vor terroristischen Anschlägen hat die Türkei höchste Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Allein in Ankara sind zum Schutz des US-Präsidenten 13 000 Polizisten im Einsatz.

Der NATO-Gipfel in Istanbul wird bereits heute Abend mit einem Treffen der Verteidigungsminister aller Bündnisstaaten eröffnet. Morgen kommen dann Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer zusammen, um unter anderem über die Lage im Irak und in Afghanistan zu beraten. Die Botschafter des Bündnisses hatten sich unmittelbar zuvor in Brüssel darauf geeinigt, der irakischen Übergangsregierung bei der Ausbildung von Sicherheitskräften zu helfen. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer erwartet, dass die Gipfelteilnehmer diese Einigung billigen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%