Bush tritt am 20. Januar die Präsidentschaft an
Bush nominiert vier weitere US-Minister

Der künftige US-Präsident George W. Bush hat am Freitag seine Kabinettsliste weiter vervollständigt und vier weitere Minister nominiert.

Reuters WASHINGTON. Als neuen Gesundheitsminister stellte er in Washington den Gouverneur von Wisconsin, Tommy Thompson, vor. Der afro-amerikanische Chef der Schulaufsicht von Houston, Rod Paige, soll neuer Erziehungsminister werden. Für die Leitung des Innenministeriums schlug Bush die frühere Justizministerin von Colorado, Gale Norton, vor. Zum neuen Minister für Kriegsveteranen benannte er Anthony Principi, der früher Stellvertreter des Ministeriums war. Damit hat Bush rund drei Wochen vor seiner Amtseinführung zwölf der gegenwärtig 15 Kabinettsposten vergeben. Neue Nominierungen wurden nicht vor Dienstag erwartet.

Bush will nach eigenen Angaben bis Ende kommender Woche seine Kabinettsbildung abschließen. Er tritt am 20. Januar die Nachfolge von Präsident Bill Clinton an. Am Donnerstag hatte Bush den früheren Verteidigungsminister Donald Rumsfeld erneut für das Amt nominiert. Weitere Nominierungen sehen Colin Powell als Außenminister, Paul O' Neill als Finanz- und John Ashcroft als Justizminister vor. Die Nominierungen müssen noch vom Senat bestätigt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%