Bush wirbt für Umsetzung des Nahost-Fahrplans
Bush trifft bei Nahost-Gipfel Scharon vor Abbas

Beim Nahost-Gipfel im jordanischen Badeort Akaba laufen die diplomatischen Bemühungen auf Hochtouren. Nach Gastgeber König Abdullah bat US-Präsident George W. Bush am Mittwoch den israelischen Ministerpräsidenten Ariel Scharon zum Gespräch.

HB/dpa AKABA. Beim obligatorischen Handschlag für die Fernsehkameras griffen Bush und Scharon mehrmals an der ausgestreckten Hand des anderen vorbei, ehe die Szene perfekt aufgezeichnet wurde. Anschließend traf Bush mit dem palästinensischen Ministerpräsidenten Mahmud Abbas zusammen. Die mit Spannung erwartete gemeinsame Sitzung zwischen Bush, Scharon und Abbas sollte am Mittag (gegen 1230 MESZ) beginnen.

Es ist der erste Nahostgipfel unter Beteiligung der USA seit mehr als zwei Jahren. Das Treffen soll den Startschuss für die entscheidende Runde im Nahost-Friedensprozess geben, die in die Gründung eines Palästinenserstaates münden soll.

Nach Angaben von US-Präsidentensprecher Ari Fleischer will Bush die Gesprächspartner dazu bringen, die ersten Schritte des so genannten Nahost-Fahrplans umzusetzen. Dabei geht es vor allem um ein Ende der Gewalt auf beiden Seiten. "Hier geht es nicht um Konzessionen, um der anderen Seite einen Gefallen zu tun, hier geht es um darum, etwas zum eigenen Wohle zu tun", sagte Fleischer. Der Präsident werte die klare Absage der arabischen Führer an den Terrorismus vom Vortag in Scharm el Scheich als positives Zeichen. Israel habe seine Bereitschaft zu neuen Friedensanstrengungen mit der angekündigten Freilassung von Gefangenen unter Beweis gestellt. In Israel herrscht unterdessen höchster Terroralarm. Der israelische Armeerundfunk meldete am Mittwoch, es lägen mehr als 60 konkrete Warnungen über geplante Anschläge vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%