Business-Travel
Neue Regeln für Kaliningrad-Transit

Die verschärften Regeln für den Transit von Russland durch Litauen zur Ostsee-Exklave Kaliningrad sind am Dienstag in Kraft getreten.

HB/dpa MOSKAU/VILNIUS. Litauische Grenzbeamten verweigerten nach eigenen Angaben etwa 50 russischen Bahnpassagieren die Durchreise, weil diese das erforderliche neue Transitdokument nicht hatten, meldete die Agentur Interfax aus Vilnius. Der russische Beauftragte für das Problem der Exklave, Dmitri Rogosin, fuhr gemeinsam mit dem EU-Botschafter in Russland, Richard Wright, per Bahn von Kaliningrad nach Moskau, um das Funktionieren der neuen Regeln zu testen.

Im Zuge des für 2004 geplanten Beitritts zur Europäischen Union hatte Litauen den visafreien Reiseverkehr für Russen nach Kaliningrad aufgehoben. In schwierigen Verhandlungen vereinbarten die EU, Litauen und Russland im November 2002 eine Neuregelung. Sie sieht vor, dass die Russen vor einer Reise vereinfachte Transitdokumente erwerben müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%