Buy-Out-Team um die Texas Pacific Group verhandelt
Diageo verkauft Burger King

Die Diageo plc, London, befindet sich anscheinend in fortgeschrittenen Verkaufsgesprächen über ihre Fast-Food-Kette Burger King.

vwd LONDON. Nach Zeitungsberichten steht die Vereinbarung mit einem Buy-Out-Team, geführt von der Texas Pacific Group, unmittelbar bevor. Demnach wird Diageo für Burger King zwischen 2,1 Mrd. und 2,3 Mrd. US-Dollar (USD) erhalten. 800 Mill. USD werden von den Käufern selbst aufgebracht, der Rest soll über Kredite finanziert werden. Das private Equity Team von Goldman Sachs Group Inc, New York, und Bain Capital beteiligen sich den Angaben zufolge ebenfalls.

Von den beteiligten Parteien seien keine Stellungnahmen zu erhalten gewesen, hieß es weiter. Texas Pacific habe damit elf andere Bieter in den seit März andauernden Verhandlungen ausgestochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%