Archiv
BVI: Immobilienfonds trotz Skandal mit Nettomittelzuflüssen im Oktober

Die deutschen Offenen Immobilienfonds haben im Oktober trotz des Immobilienskandals Mittelzuflüsse verbucht. Die Nettomittelzuflüsse hätten bei 202 Mill. Euro gestiegen, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management am Donnerstag in Frankfurt mit.

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Offenen Immobilienfonds haben im Oktober trotz des Immobilienskandals Mittelzuflüsse verbucht. Die Nettomittelzuflüsse hätten bei 202 Mill. Euro gestiegen, teilte der Bundesverband Investment und Asset Management am Donnerstag in Frankfurt mit. Der von dem Skandal besonders betroffene Fonds der Dekabank Deka Immo verzeichnete hingegen Nettomittelabflüsse in Höhe von 49,022 Mill. Euro. Im bisherigen Jahresverlauf sammelten deutsche Offenen Immobilienfonds insgesamt 3,887 Mrd. Euro ein.

Insgesamt erzielte die deutsche Fondsbranche im Oktober Nettomittelzuflüsse von gut 1,331 Mrd. Euro. Auf Publikumsfonds entfielen 376 Mill. Euro und auf Spezialfonds 955 Mill. Euro.

Aktienfonds Wieder MIT Zuflüssen

Aktienfonds konnten nach Nettomittelabflüssen in den Vormonaten wieder zulegen. Mit Zuflüssen in Höhe von 633 Mill. Euro führten sie die Absatzliste an. Im bisherigen Verlauf des Jahrs mussten sie jedoch Mittelabflüsse in Höhe von 3,137 Mrd. Euro hinnehmen. Gemischte Fonds hätten hingegen im Oktober 408 Mill. Euro eingesammelt.

Rentenfonds verbuchten hingegen Abflüsse in Höhe von 357 Mill. Euro. Im bisherigen Verlauf des Jahres waren den Rentenfonds aber bereits 9,164 Mrd. Euro zugeflossen. Aus Geldmarktfonds flossen im Oktober netto 608 Mill. Euro ab.

Verwaltetes Vermögen Gestiegen

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen stieg bis Ende Oktober von 950 Mrd. Euro auf 991 Mrd. Euro. Davon entfielen auf Publikumsfonds 455 Mrd. Euro und auf Spezialfonds 536 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%